.
  • Der Fahrbetrieb - der feine Unterschied



    Die Modellbahnwelt Odenwald gehört zu einer der wenigen Schauanlagen, die sich durch einen besonderen Fahr- und Rangierbetrieb auszeichnet. Neben 5 ICEs und zahlreichen mit 101ern, 103ern, 120ern bespannten Intercitys, Interregios und TEEs sind auch Schnell- und Eilzüge (mit BR 110, 111, 112, 118, 119, 127, 181.1 und 181.2 oder BR 210, 212, 218, 220, 230, 232 bespannt) und Nahverkehrszüge (mit BR 116, 117, 141, 143, 144, 169, 212, 216, 218, 265, 280 bespannt) oder Triebwagen der Reihen ET 11, 420, 491, 515, 517, VT 08, VT 11.5, 610, 614, 628, 798 unterwegs. Daneben sind auch zahlreiche Sonderzüge im Einsatz, wie bspw. die BR 01 oder 03.10, der "Rheingold", der von einer "Sound"-18er gezogen wird oder die BR 23 vor einem Nahverkehrszug. Aber auch der Güterverkehr vor dem die Baureihen ES 64, 150, 151, 160, 175, 189, 191 194, 218, 221, 236, 288, 294, G2000 zum Einsatz kommen, spielt eine beträchtliche Rolle. So ist ein sechs Meter langer Tankzug oder ein fast ebenso langer Erzzug von "Peine Salzgitter" unterwegs. Dabei haben die verschiedenen Züge unterschiedliche Prioritäten, so dass der Fahrbetrieb ständig wechselt und ein standardisiertes "Abspulen" ausgeschlossen ist.

    In Dürnstein begegnen Ihnen die BR 16, 52, 64, 93, 1010, 1014, 1016, 1018, 1040, 1042, 1043, 1046, 1041, 1045, 1099, 1100, 1110, 1116, 1118, 1141, 1142, 1144, 1146, 1161, 1163, 1216, 1245, 1670, 2016, 2043, 2045, 2048, 2067, 2070, 2143, 4010, 5022, 5045, 5047, 5081.

    Im Ruhrgebiet sind wir in den späten sechziger Jahren bzw. frühen siebziger Jahre unterwegs. Folglich verrichten neben vielen Dampflokomotiven der BR 01, 12, 18, 38, 39, 41, 43, 44, 50, 57, 65, 78, 80, 94 auch Dieselloks der BR V100, V160, V200, V 36, V320, V90 und Elektroloks der BR E03, E04, E10, E19, E40, E41, E50, E91 sowie der ET30 und VT11.5 ihren Dienst.

    Besonders interessant sind die einzelnen, programmierten Aktionen auf der Anlage "Von der Nordsee bis zu den Alpen":

    1) Parallelausfahrt zweier Dampfsonderzüge zwischen zwei Bahnhöfen.

    2) Einsatzfahrten des Turmtriebwagen der BR 701, um Oberleitungsschäden zu reparieren. Dabei wird die Strecke blockiert und sämtliche reguläre Züge müssen über die Gegenspur ausweichen.

    3) ICE Panne: Ein ICE erleidet einen Motorschaden und hat im Tunnel Feuer gefangen. Rauch und flackerndes Licht sieht man schon aus dem Tunnel dringen, aber auch hier ist glücklicherweise der Tunnelrettungszug rechtzeitig zur Stelle, um Schlimmeres zu verhindern. Derweil ist die ICE Strecke vollständig gesperrt und der gesamte Verkehr wird über die Hauptbahn umgeleitet. Der Schaden am ICE selbst ist jedoch so groß, dass er von einer Doppeltraktion der BR 216 in das Bahnbetriebswerk geschleppt werden muss.

    4) Einsatz Tunnelrettungszug zum Löschen eines Bahnbrandes.

    5) Museumszug gezogen von einer "Sound"-BR 50 oder BR 85 absolviert Scheinanfahrten auf der Strecke vor einer Meute Eisenbahnfans, die dies mit einem Blitzlichtgewitter honorieren.

    6) Eine BR 290 rangiert im Hafen und kuppelt dabei die Wagen an und ab, derweil zum Entladen sich die Teleskophaubenwagen selbständig öffnen.

    7) Überholung auf dem Gegengleis.

    8) IR und Wende ICs, die beiden Richtungen, also auch im Schubbetrieb unterwegs sind.

    9) Beobachtet werden können ferner noch die Nahgüter- und Nahverkehrszüge bespannt mit den Baureihen BR 160, 169, 218, 236, 610, 628, 798, 5022, 5047 und 5081, die nicht nur den Regionalverkehr bedienen, sondern auch zahlreiche Rangiermanöver in den Zielbahnhöfen absolvieren.

    10) Als weitere Attraktion kann auf einem Fernseher live die Fahrt auf der Anlage aus Sicht eines Lokführers verfolgt werden. Diese wirkt dank der hochauflösenden Kameras verblüffend echt.